Vorlesen lassen aus "Düsseldorfs starke Frauen"

Mit meinem Buch, erschienen Ende 2016 im Droste-Verlag,  bin ich seit Frühjahr 2017 mit großem Vergnügen  auf "Tournee".

 

Veranstalten Sie selbst Kunst- und Literaturevents?

Gern stelle ich Ihnen ein Programm für Ihre Institution zusammen.

 

Inspiration gefällig?

Dichterinnen gabs im Heine-Institut, in Kaiserswerth mussten es  berühmte Kaiserswertherinnen sein, im Kommödchen habe ich besonders redegewandte Damen ausgesucht. 

 

Sind Sie auf den Geschmack gekommen?

Dann können Sie hier eine Lesung anfragen!


Lesung & Dîner:  Geistvolle Düsseldorferinnen

 

Do, 04.07.2019, 19 Uhr

 

 

Im Schiffchen, Kaiserswerther Markt 9

Düsseldorf-Kaiserswerth

 

 

Lesung für das Frauen-Netzwerk Denkpause

Weitere Details folgen

Düsseldorfs starke Frauen zu Gast im Schiffchen


Lesung in der Kirche:  Mit Gottvertrauen starke Düsseldorferinnen

 

Mi, 27.03.2019, 20 Uhr

 

 

Neanderkirche, Bolkerstraße 36

Düsseldorf-Altstadt

 

 

Kostenlose Lesung für die Evangelische Kirchengemeinde Düsseldorf-Mitte

Keine Anmeldung erforderlich

Düsseldorfs starke Frauen zu Gast in der Neanderkirche


Frühstückslesung in der Laterne:  Bemerkenswerte Düsseldorfer Schloss-bewohnerinnen

 

So, 22.04.2018, 11 Uhr

 

Schifffahrtmuseum im Schlossturm

Museumscafé in der Laterne

Burgplatz

Düsseldorf-Altstadt

 

Frühstück + Lesung 15 EUR

Anmeldung bis 20.04.2018 16 Uhr unter schifffahrtmuseum@duesseldorf.de bzw.

0211-8994195

Düsseldorfs starke Frauen zu Gast im Schlossturm


Lesung beim BPW Netzwerkabend:  Düsseldorfs starke Karrierefrauen

 

Mo, 14.05.2018

 

Heine Haus - Literaturhaus

Bolker Straße 53

Düsseldorf-Altstadt

 

Kostenlose Lesung beim Netzwerktreff der Business & Professional Women Düsseldorf

Anmeldung unter info@bpw-duesseldorf.de

Düsseldorfs starke Frauen zu Gast im HeineHaus


Zurück zu Aktuell

Zurück zum Start

 

»Schriftsteller trinken. Schriftsteller schwadronieren. Schriftsteller telefonieren. Schriftsteller schlafen.
Ich bin nur sehr wenigen Schriftstellern begegnet, die überhaupt schreiben.«
Renata Adler (*1938)