Düsseldorf für Familien & Vereine:  Programme für Jubiläen, Hochzeiten und Familientreffen

Von der Liebe und anderen Grausamkeiten

 Die amüsante Runde zwischen Altstadt und Hofgarten wartet mit Histörchen über frühere prominente Paare in der Stadt und bei Hofe auf. Sie hören von Eheproblemen „mit Rüstung“ und der eifersüchtigen Kurfürstin. Außerdem werden (lebens-) gefährliche Liebschaften beobachtet und geschnitzte Liebesschwüre aufgespürt.
Für Paare, die sich trauen, gibt es außerdem noch Hochzeitsbräuche, Redensarten und „geheime Tipps“ mit auf den Weg.
 

 


Seltsame Geschichten von seltsamen Leut‘

Diese Tour stellt drollige Geschichten, merkwürdige Ecken und komische Personen ins Rampenlicht. Sie erfahren unterwegs, was es mit der "gebissenen Gräfin" auf sich hat, wieso ein Genie von einem anderen vertrimmt wurde und warum ein Düsseldorfer Pastor traditionsgemäß dem Weine frönt. 


Braumeister, Bierhexen und berühmte Trinker

 In Düsseldorf stand ein Hofbräuhaus! Wo es stand und welche Brauereien es heute noch gibt, erzählt die Führung. Außerdem erfahren Sie, wem die Lust am Altbier zum Laster wurde, was Finger im Bier zu suchen haben und wem es Wassersucht einbrachte.



Zugvögel – Von Einwanderern, Auswanderern, Gastarbeitern und Gästen

Der Kaiser ist Korse, die Kurfürstin ist Florentinerin. Eine Herzogin ist Sächsin, der König natürlich Preuße.

Gestandene Künstler stammen aus Kassel, Magdeburg und auch mal Köln. Der Künstler-Nachwuchs schaut aus Danzig, Hannover oder Brühl vorbei.

Einer Düsseldorferin verliert  in London den Thron, dafür jedoch nicht den Kopf. Ein berühmter Sohn der Stadt fühlt sich wie „ein Fisch in Paris“.
Düsseldorf ist ein Schmelztiegel unterschiedlichster Kulturen. Auf der Runde durch die Innenstadt findet man verblüffende Parallelen zu anderen Städten und Ländern. Die Führung kann individuell auf die Heimatorte oder Herkunftsländer der Gäste angepasst werden.


Und wenn sie nicht gestorben sind – Sagenhaftes Düsseldorf

Auf dieser Altstadtrunde lernen Sie, warum Schnarchen für Ritter und Spiegel für Affen gefährlich sind. Außerdem begegnen Sie dem Schelm von Bergen, kommen am Haus der Vorsehung vorbei und erfahren, weshalb der Schlossturm heute noch einsam steht.


Düsseldorf (nicht) nur für Kölner

Mit der Worringer Schlacht nahm der Clinche der beiden Rheinstädte ihren Anfang, so heißt es. Wir versuchen der historischen Wahrheit auf die Spur zu kommen und finden eine Menge liebenswürdiger Seitenhiebe auf die „Schäl Sick“.

Doch keine Sorge, Düsseldorf ist weltoffen, tolerant und gastfreundlich - besonders bei Kölnern...

 


Zurück zur Führungsübersicht

Zurück zum Start

 

»Ihr habt mir eine flämische Eselin geschickt
König Heinrich VIII. (1491-1547)