Öffentliche VHS-Führungen im 2. Hj 2017

320. Todestag Jakobe von Badens - 03.09.1597

Jakobe von Baden – Rendezvous mit einer Ruhelosen / Kostümführung

Termin: Sa, 02.09.2017 – 21.30-23.00 Eingang

Maxhaus / Schulstraße

Treffpunkt: Eingang Maxhaus / Schulstraße

Anmeldung obligatorisch: VHS Düsseldorf 0211 / 89-94150

 

Bereits seit 320 Jahren geistert die unglückliche Herzogin ruhelos durch die alte Stadt. Sie sucht den Ort auf, an

dem sie erstmals Düsseldorfer Boden betrat, streift die Festplätze ihres rauschenden Hochzeitsfestes 1585 und begibt sich auf die Spur ihrer Widersacher. Schließlich umkreist sie ihre „Leib-und Seelengefängnisse“ im

Schloss, bei den Stiftsherren und bei den Kreuzbrüdern auf der Suche nach dem feigen Mörder. Ob sie diesmal Ruhe finden kann?

  

 

Zum 350. Geburtstag Ihrer Durchleucht - Anna Maria Kurfürstin

Termin: Sa, 23.09.2017 – 14.30-16.30

Treffpunkt: Anna-Maria-Louisa-Medici-Platz

Info: VHS Düsseldorf 0211 / 89-94150

 

Die Führung ist ein nachträglicher Gruß zum

350. Geburtstag der Florentiner Fürstin. Wir flanieren von der Andreaskirche zur

Zitadelle und rund um Residenz und Galerie. Mit den historischen Bauten und

Ereignissen begeben wir uns auf eine Zeitreise in das barocke Düsseldorf. Wir

hören von den Gepflogenheiten des höfischen Alltags und suchen die Spuren der Medici

als Kunstmäzenin, Christin oder Gartenliebhaberin in der Altstadt.

 

 

Wem die Stunde schlägt - Düsseldorf morbid

Termin: Sa, 23.09.2017 – 18.00-20.00

Treffpunkt: Oper, Heinrich-Heine-Allee 16a

Info: VHS Düsseldorf 0211 / 89-94150

 

Die besondere Altstadtführung berichtet von Düsseldorfer Unglücksraben, die auf ungeschickte Weise und unter merkwürdigen Umständen ins Jenseits befördert wurden. Heinrich Heine „verschuldete“ eine Wasserleiche und zwei Freunden wurde kurz nacheinander etwas Flüssiges zum Verhängnis. In der Schlosskapelle moderte ein Herzog vor sich hin und fürstliche Pferde wohnten einem Trauergottesdienst bei. Auch eine „Todgeweihte“, die überlebte, soll nicht verschwiegen werden...

 

  

Kriminelles in der Altstadt – Von Kax, Kaschott und Karzer

Termin: Sa, 07.10.2017 – 18.00-20.00

Treffpunkt: Burgplatz, Stadterhebungsmonument

Anmeldung obligatorisch: VHS Düsseldorf 0211 / 89-94150

 

Bei dieser Stadtführung sind Sie der historischen Rechtssprechung auf der Spur und verfolgen gruselige oder amüsante Kriminalfälle des alten Düsseldorf. Dazu besuchen Sie Orte historischer Richtstätten und Gefängnisse in der Innenstadt und lernen die Bestrafungen nach der "Peinlichen Halsgerichtsordnung" kennen. Unterwegs machen Sie die Bekanntschaft mit klüngelnden Schöffen und lärmenden Studenten oder suchen die Mörder der gemeuchelten Herzogin. Außerdem schauen Sie dem Düsseldorfer Vampir in die Augen und erfahren die Tradition der Henkersmahlzeit am eigenen Leib. Eine „Henker-Umlage“ von 1,50 EUR ist vor Ort zu entrichten.

Zur Führung ist ein Begleitbüchlein im Bachem-Verlag erschienen.

 

 

500 Jahre Reformation

Aus der Heimlichkeit in die Höhe – Geschichte(n) der evangelischen Innenstadtkirchen

Termin: Sa, 25.11.2017 – 14.00-16.30

Treffpunkt: Neanderkirche / Eingang Bolkerstraße

Info: VHS Düsseldorf 0211 / 89-94150

 

Neun Jahre nach Luthers Thesenanschlag machten die Düsseldorfer das erste Mal Bekanntschaft mit dem neuen Glauben. Doch die anfängliche Neugier wich schnell eine heftigen Abwehr, seitdem mit den Pfalzgrafen die Katholiken wieder Oberwasser bekamen. Die Anhänger der neuen Religion waren lange Zeit in den Untergrund und in die Hinterhöfe verbannt. Weshalb sie – gut 150 Jahre nach dem Beginn der Reformation – doch endlich ihre Gotteshäuser bauen durften und welche Besonderheiten diese Kirchen innen und außen aufweisen, erzählt diese Führung.

 

   

Ein Früchtchen namens Harry – die „kriminelle“ Energie des jungen Heine

Termin: So, 10.12.2017 – 14.30-16.30

Treffpunkt: Oper, Heinrich-Heine-Allee 16a

Info: VHS Düsseldorf 0211 / 89-94150

 

Der literarische Spaziergang durch die Altstadt erzählt von den Streichern und kleinen Lastern des berühmtesten Pennälers unserer Stadt. Schon in jungen Jahren macht sich der Knabe des Betruges und der

Urkundenfälschung, der Körperverletzung und der Sachbeschädigung und sogar der "Anstiftung zum Selbstmord" schuldig. Zur Strafe musste er Züchtigungen und Erziehungsversuche erdulden und schließlich in die lebenslange Verbannung ziehen.

 

 

 

Teilnehmergebühren bei öffentlichen Führungen

 

Rundgänge

Dauer: ca. 2 Stunden

Kosten: je nach Veranstalter Ø 8 EUR p. P. exkl. Eintritte etc.

 

Nachtwanderung

Dauer: ca. 2,5 Stunden Kosten: je nach Veranstalter Ø 12 EUR p. P. (incl. Picknickzuschlag)

 

Kostümführungen

Dauer: ca. 1,5-2 Std.

Kosten: je nach Garderobenaufwand 10-15 EUR pro Person

 

Fahrradtouren

Dauer: ca. 3 Stunden

Kosten: 10 EUR p.P. (exkl. evt. Fahrradmiete)

 

Wenn nicht anders angegeben Anmeldung erbeten über 0211-3830310 (Anrufbeantworter) oder ak@stadtstreicherin.de

 

 

Versicherungsschutz

Über meine Mitgliedschaft im Verein Düsseldorfer Stadtführer e.V. sind alle meine Führungen über den Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V. mit einer Berufshaftpflicht- sowie einer Vermögensschadensversicherung abgesichert. (s. www.bvgd.de)

 

Führungen für Gruppen

sind nach Absprache jederzeit zum Thema  und Termin Ihrer Wahl  möglich.

Die Höhe des Honorars richtet sich nach zeitlichem und inhaltlichem Aufwand und ist unabhängig von Teilnehmerzahl.

Bei Rundgängen liegt die maximale Gruppenstärke bei 25 Personen, bei Radtouren sind nicht mehr als 12 Teilnehmer empfehlenswert. Ist Ihre Gruppe größer, vermittle ich Ihnen gern zusätzlich eine/n geeigneten Kollegen/in.

 

Zurück zu Aktuell

Zurück zum Start

 

»Ich stelle mir bisweilen vor, wenn ich durch die Straßen gehe, ich sei ein Fremder,

und erst dann entdecke ich, wieviel zu sehen ist, wo ich sonst achtlos vorübergehe.«

Rabindranath Tagore (1861-1941)